Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

jugend.beteiligen.jetzt Newsletter-Header
Juli 2019 

Liebe Leser*innen,

in diesem Newsletter stellen wir Ihnen die Toolkits „Jugendparlamente digital“ und „Zukunftswerkstatt digital“ vor. Zusammen mit einer Reihe von Expert*innen haben wir bei einem Workshop analoge Jugendbeteiligungsprozesse durch den „Digitalisierer“ geschickt, um innovative Ansätze für die digitale Jugendbeteiligung zu erarbeiten. Die neuen Toolkits liefern Inspiration, um klassische Methoden mit digitalen Mitteln umzusetzen. Schaubilder für Ihr Büro sind in Kürze kostenlos bei uns bestellbar!

Wenn Sie uns in den Sozialen Netzwerken folgen, haben Sie sicherlich die Online-Konsultation #jupol19 wahrgenommen. Im Anschluss an die JugendPolitikTage 2019 konnten die Handlungsempfehlungen an die Bundesregierung über einen Zeitraum von zwei Wochen via Instagram und einer Web-App kommentiert werden. Welche Empfehlungen am meisten Zuspruch fanden, erfahren Sie in der Auswertung. 

Wir wünschen spannende Lektüre und empfehlen allen, die im August ganz privat in Berlin sind, einen Besuch auf der Jugendmeile – sehen wir uns?

Herzliche Grüße

das Team von jugend.beteiligen.jetzt 

Inhalt

Methoden: Toolkits "Jugendparlamente digital" & "Zukunftswerkstatt digital"
Grafik: Katharina Bluhm, CC BY 4.0
Die neuen Toolkits „Jugendparlamente digital“ und „Zukunftswerkstatt digital“ von jugend.beteiligen.jetzt liefern Inspiration, diese klassischen Beteiligungsmethoden mit digitaler Unterstützung umzusetzen. Die Toolkits können Sie in Kürze auch in Form eines Schaubilds als Poster bestellen. Die Online-Versionen sind nun verfügbar. Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mehr dazu

#jupol19: Ergebnisse der Online-Konsultation
Foto: CC-BY Jugendpresse Deutschland/Annkathrin Weis
Im Anschluss an die JugendPolitikTage im Juni 2019 fand die Onlinebefragung #jupol19 statt. Die von Jugendlichen entwickelten Handlungsempfehlungen für die Jugendstrategie der Bundesregierung wurden dabei kommentiert und bewertet. Die Ergebnisse von #jupol19, mit denen sich die Interministerielle Arbeitsgruppe zur eigenständigen Jugendpolitik auseinandersetzt, haben wir auf jugend.beteiligen.jetzt aufbereitet. Mehr dazu

Neue Broschüre: "Demokratie braucht Beteiligung braucht..."
Foto: Attac Austria Klimaprotest, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Transferagentur für Großstädte hat die Dokumentation ihrer gleichnamigen Fachtagung veröffentlicht. jugend.beteiligen.jetzt erläutert in einem Beitrag mit Blick auf #FridaysForFuture, was Kommunen von dieser Jugendbewegung für Beteiligungsprozesse lernen können. Die Broschüre mit unserem Beitrag können Sie kostenlos herunterladen oder bestellen. Mehr dazu

Studie: Kommunale Kinder- und Jugendbeteiligung
Studie Kommunale Kinder- und Jugendbeteiligung in Baden-Württemberg 2018
Die Landeszentrale für politische Bildung in Baden-Württemberg hat eine landesweite Studie zur Jugend- und Kinderbeteiligung vorgestellt, die erstmals auch das Thema digitale Jugendbeteiligung behandelt. Die Studie steht zum Herunterladen bereit. Druckfassungen können im Webshop der Landeszentrale für politische Bildung bestellt werden.

Expert*innenanhörung: Digitales Engagament von Juegndlichen
Jugendbeteiligung
Am 27. März 2019 war jugend.beteiligen.jetzt eingeladen, vor der Sachverständigenkommission des Dritten Engagementberichts der Bundesregierung zu sprechen. Im Fokus standen dabei vor allem die Wege, über die sich junge Menschen engagieren, warum dieses Engagement gewürdigt gehört und was Fachkräfte benötigen, um Engagement zu fördern und Ergebnisse sichtbar zu machen. Das Skript steht in voller Länge zum Download bereit. Mehr dazu

Save the Date: Jugendmeile 2019
Unsere Besucher*innen probierten die VR-Brillen mit Begeisterung aus. | Foto: CC BY-SA 4.0 jugend.beteiligen.jetzt / Frank Segert
Am 17. und 18. August öffnet das BMFSFJ zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung wieder die Pforten des Berliner Dienstgebäudes in der Glinkastrasse. Auch jugend.beteiligen.jetzt ist wieder mit dabei. Probieren Sie unsere Mitmachaktionen vor Ort aus und lernen Sie uns an unserem Stand kennen! Mehr dazu

Rückblick I: Qualifizierungsnetzwerk Digitale Jugendbeteiligung
Teilnehmende beim Netzwerktreffen in Wolfenbüttel. (Foto: CC BY jugend.beteiligen.jetzt)
Am 9. und 10. April 2019 trafen sich die Mitglieder des Netzwerks in Wolfenbüttel. In der Bundesakademie für kulturelle Bildung wurde wieder engagiert an Themen der digitalen Jugendbeteiligung gearbeitet. Gäste waren unter anderem Politik zum Anfassen e. V. und „beWirken“, die jeweils eigene Beteiligungs-Tools vorstellten. Daniela Kallinich präsentierte das Projekt „Spot On“ der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen. Mehr dazu

Rückblick II: jugend.beteiligen.jetzt auf der re:publica 2019
Frank Segert und Tobias Thiel auf der Bühne der re:learn-Bühne. (Foto: CC BY SA 4.0)
Bei der re:publica sprachen Frank Segert, Programmleitung bei jugend.beteiligen.jetzt, und Netzwerkmitglied Tobias Thiel, Studienleiter der Jungen Akademie an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V., über kreative Zugänge zu digitalen Beteiligungsformaten. Der Mittschnitt und die Präsentation stehen auf der Plattform bereit. Mehr dazu

Terminvorschau


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

© 2019

Gemeinnützige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH
Tempelhofer Ufer 11
10963 Berlin

info@jugend.beteiligen.jetzt
jugend.beteiligen.jetzt

Impressum | Datenschutz