Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

jugend.beteiligen.jetzt Newsletter-Header
Juni 2018 
Offene Daten in der kommunalen Jugendbeteiligung 

Isgard Walla © privatLiebe Leser*innen,

eine Landkarte, die Lärmbelastung in einer Großstadt visualisiert; ein Messenger, der Sie durch den öffentlichen Nahverkehr navigiert; eine App, die „Stolpersteine“ im Gedenken an während des Nationalsozialismus deportierte Menschen auf Ihr Smartphone holt – drei von zahlreichen innovativen Ideen und Formaten, die nur dank offener Daten realisierbar waren.

Offene Daten, sogenannte Open Data, bieten vielfältige Chancen für digitale Jugendbeteiligung. Einige Kommunen haben dies bereits erkannt und stellen der Öffentlichkeit vielfältige Daten zur Verfügung. Worin der Mehrwert für ihre Kommune liegt und was sie aus diesem Prozess gelernt haben, schildern Mitarbeiter*innen aus den Open Government Modellkommunen in diesem Themenspezial.

Spannende Einblicke bieten auch die weiteren Beiträge: In unserer Gebrauchsanleitung zur Bereitstellung offener Daten erfahren Sie, wie Sie Informationen so aufbereiten, dass sie in digitalen Beteiligungsprozessen von Nutzen sind. Kreative Ansätze für ganz lebensnahe Ideen und Lösungen haben die jungen Teilnehmenden des „Jugend hackt“-Events in Köln Mitte Mai an den Tag gelegt. Unsere Reportage der Veranstaltung zeigt, wie junge Menschen mithilfe offener Daten gesellschaftlich wirken können.

Für Ihre praktische Beteiligungsarbeit mit Jugendlichen empfehlen wir Ihnen auch unsere Videoreihe „Digitale Jugendbeteiligung: konkret – kollaborativ – kommunal“: Hier greifen wir praxisnahe Problemstellungen auf und zeigen dazu passende Hilfestellungen. Zudem möchten wir Sie auf unsere Fortbildungen zu digitaler Jugendbeteiligung in Berlin und Bremen aufmerksam machen. Melden Sie sich an oder leiten Sie die Termine gerne an Ihre Kolleg*innen weiter. Wir freuen uns auf Sie!

Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen des Themenspezials an der Schnittstelle von offenen Daten und digitaler Jugendbeteiligung!

Isgard Walla, Projektleiterin jugend.beteiligen.jetzt 

Inhalt

Reportage: Daten, die die Welt verbessern
„Jugend hackt“ Köln 2018, Foto: CC-BY 4.0 Jugend hackt, Anna Henatsch
Das Förderprogramm „Jugend hackt“ bringt technikbegeisterte Jugendliche zusammen – und bietet ihnen die Möglichkeit, mithilfe offener Daten Software mit sozialem Mehrwert zu programmieren. Welche innovativen Anwendungen von Jugendlichen dabei umgesetzt werden können und welchen Nutzen Kommunen daraus ziehen, zeigt die „Jugend hackt“-Veranstaltung in Köln ... mehr

Fachartikel: Offene Daten für die digitale Jugendbeteiligung
Laptop ,Foto: katemangostar / Freepik
„Open Data“ – welche Bedeutung haben diese Wörter? In welchem Zusammenhang stehen offene Daten und digitale Jugendbeteiligung? Wie können Kommunen dazu beitragen, dass Datensätze von allgemeinem Interesse zur Verfügung gestellt werden? Leonard Wolf von der Open Knowledge Foundation Deutschland liefert mit seiner Gebrauchsanweisung eine erste Hilfestellung ... mehr

Interviewreihe „4 Fragen an“
Interviewmikrofone, Foto: makyzz / Freepik
Im Rahmen der Interviewreihe haben wir mit Praktiker*innen aus Kommunen gesprochen und sie zu ihrer Arbeit mit offenen Daten befragt. Neben ihren Erfahrungen und Empfehlungen haben sie uns dabei auch einige spannende Tipps für die Partizipation von Jugendlichen in diesem Kontext gegeben ... mehr

Glossar: Offene Daten
Chip, Foto: xb100 / Freepik
Was steckt eigentlich hinter dem Begriff „offene Daten“? In unserem Glossar klären wir die Bedeutung und zeigen, wo diese Daten herkommen und wie Sie das Potenzial von offenen Daten nutzen können, um politische und soziale Anliegen mit Fakten zu stützen oder sich aktiv gesellschaftlich zu beteiligen ... mehr

Literaturtipps und Praxismaterial
Piktogramm E-Reader, Grafik: Pixabay/UpstartByEAD/CC0
Für das Themenspezial hat jugend.beteiligen.jetzt zahlreiche Materialien rund um das Thema „Offene Daten in der kommunalen Jugendbeteiligung“ zusammengestellt: illustrative Artikel für den Einstieg, praktische Methoden-Handreichungen, Leitfäden, Vorträge und weitere Fachbeiträge ... mehr

Videoreihe Teil 1: „Wie digital sollte Jugendbeteiligung sein?“
Videoreihe Teil 1, Grafik: Katharina Bluhm, CC BY 3.0 DE
In der ersten Folge unserer Videoreihe „Digitale Jugendbeteiligung: konkret – kollaborativ – kommunal“ geben wir eine Einführung in die digitale Jugendbeteiligung: Welchen Mehrwert bietet sie, wie funktioniert sie und worauf sollte man achten? Dabei zeigen wir praktische Tipps gegen erste Berührungsängste und klären die Frage, ob „digital“ immer die richtige Wahl ist ... mehr

Artikelreihe zur Datenschutzgrundverordnung
Smartphone, Grafik: BiljaST pixabay.com CC0_0
Seit dem 25. Mai 2018 greift die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO. Damit gelten europaweit erstmals einheitlich dieselben Regeln zum Datenschutz. In einer dreiteiligen Artikelserie geben wir einen Überblick über die Datenschutzsituation durch die DSGVO und die damit verbundenen Regelungen, tragen Tipps zur Umsetzung in der Jugendarbeit zusammen und stellen die Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschrechte für alle Betroffenen vor ... mehr

Datenschutzfreundliche Alternativen zu Facebook & Co.
Team, Foto: Freepik
Was passiert eigentlich mit unseren Fotos, Nachrichten und „Gefällt mir“-Bewertungen, nachdem sie einmal ins Netz gelangt sind? Eine Sache ist klar: Ganz ohne Datenweitergabe sind öffentlicher Austausch und private Kommunikation nicht machbar. Aber es gibt Möglichkeiten, zumindest die Datenpreisgabe ein wenig einzudämmen. jugend.beteiligen.jetzt stellt einige dieser Alternativen vor ... mehr

Erweiterte Datenschutzerklärung auf jugend.beteiligen.jetzt
Datenschutz jugend.beteiligen.jetzt, CC0
Im Zuge der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden auch die Datenschutzbestimmungen von jugend.beteiligen.jetzt erweitert. Die aktualisierte Datenschutzerklärung auf unserer Website informiert, welche Daten wir erheben und mit wem diese geteilt werden ... mehr

#NichtEgal – Eine Initiative für Toleranz und Respekt im Netz
#NichtEgal, Foto: © #NichtEgal
jugend.beteiligen.jetzt unterstützt die Initiative #NichtEgal, die dieses Jahr in die zweite Runde startet. #NichtEgal wirbt für einen respektvollen Meinungsaustausch im Netz sowie im Alltag und setzt sich für ein gutes Miteinander auf YouTube und darüber hinaus ein. Im Interview mit YouTuber Alex vom Kanal „Gutmensch“ erklärt Projektleiterin Isgard Walla, weshalb jugend.beteiligen.jetzt die Initiative unterstützt ... mehr

Qualifizierung I: Fortbildung „Blind Date mit dem Digitalisierer“
Flyer Fortbildung, Grafik: LidiceHaus
Das LidiceHaus und jugend.beteiligen.jetzt laden alle Fachkräfte zu der Fortbildung in Bremen ein, welche auf dem Curriculum „Praxis digitale Jugendbeteiligung“ basiert und aus drei Modulen besteht. Die Fortbildung zeigt auf, wie Prozesse in der Jugendbeteiligung digitalisiert werden können und geht dabei auf die Frage ein, welche Tools in den jeweiligen Prozessen idealerweise als Unterstützung eingesetzt werden können. Das erste Modul startet am 4. Oktober 2018. Die Anmeldung läuft ... mehr

Qualifizierung II: Fortbildung „Praxis digitale Jugendbeteiligung“
Kolleginnen mit Laptop, Foto: Fuchs & Funke, CC BY-NC 4.0
WeTek Berlin gGmbH bietet in Kooperation mit jugend.beteiligen.jetzt allen interessierten Fachkräften aus Berlin die Möglichkeit, sich praxisnah zum Thema digitale Jugendbeteiligung weiterzubilden. Mit der Qualifizierung erhalten alle Teilnehmenden einen grundlegenden Überblick zu den Chancen und Methoden aktivierender Jugendbeteiligungsarbeit mithilfe digitaler Medien, möglichen Formaten und rechtlichen sowie politischen Rahmenbedingungen ... mehr

Ausblick: jugend.beteiligen.jetzt auf der Jugendmeile 2018
Jugendmeile, Foto: CC BY SA jugend.beteiligen.jetzt
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend lädt am 25. und 26. August 2018 zum Tag der offenen Tür ein. In diesem Rahmen findet vor dem Ministerium die Jugendmeile 2018 statt. jugend.beteiligen.jetzt ist auch in diesem Jahr vor Ort mit dabei und stellt spannende Ansätze der digitalen Jugendbeteiligung vor ... mehr

Rückblick I: Digitalisierungswerkstatt von jugend.beteiligen.jetzt
Digitalisierungswerkstatt, Foto: Frank Segert, jugend.beteiligen.jetzt, CC BY-SA 3.0 DE
Das Gemeinschaftsprojekt lud 16 Expert*innen zu einem Workshop ein, um analoge Jugendbeteiligungsprojekte durch den „Digitalisierer“ zu schicken und damit neue und innovative Ansätze für die digitale Jugendbeteiligung zu erarbeiten. Diskutiert wurden u. a. die Digitalisierung der Zukunftswerkstatt, die Einsatzmöglichkeiten von Smart Clothes und die Sozialraumgestaltung durch Augmented-Reality-Spiele. Eine vollständige Dokumentation finden Sie im HackMD ... mehr

Rückblick II: jbjMOOC
MOOC, Grafik: CC BY Christian Herrmann IJAB e.V.
Wir blicken auf einen erfolgreichen jbjMOOC zurück. 480 Teilnehmer*innen haben bei dem Online-Kurs für digitale Jugendbeteiligung mitgemacht. In dem sechswöchigen Kurs wurde grundlegendes Wissen vermittelt und die Teilnehmenden haben sich über Tools der digitalen Jugendbeteiligung sowie zur Organisation kollaborativer Zusammenarbeit weitergebildet und ausgetauscht. Alle Inhalte des Online-Kurses sind über unseren YouTube-Kanal abrufbar ... mehr

Rückblick III: 3. Netzwerktreffen „Digitale Jugendbeteiligung“
Qualifizierungsnetzwerk, Foto: Frank Segert_DKJS_CC BY 4.0
Am 1. und 2. März 2018 fand das 3. Treffen des Qualifizierungsnetzwerks statt. Die Schwerpunkte lagen auf der Auseinandersetzung mit Tools und ihren Potenzialen im Kontext der digitalen Jugendbeteiligung, dem Resümee der Pilotqualifizierung, der Planung neuer Qualifizierungen und der kommunalen Verankerung von Jugendbeteiligung. Neben einem Kurzbericht erhalten Sie auch die Präsentationen und visualisierten Sketchnotes zum Download ... mehr

Terminvorschau


jugend.beteiligen.jetzt – für die Praxis digitaler Partizipation ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e. V., initiiert und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ unterstützt die Einbindung des Vorhabens in die gleichnamige Jugendstrategie des BMFSFJ.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

© 2018

Gemeinnützige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH
Tempelhofer Ufer 11
10963 Berlin

info@jugend.beteiligen.jetzt
www.jugend.beteiligen.jetzt

Impressum | Datenschutz