Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

jugend.beteiligen.jetzt Newsletter-Header

Newsletter Dezember 2016

Gemeinschaftsprojekt zu digitaler Jugendbeteiligung gestartet

Isgard Walla © privat
Liebe Leser*innen,

wir begrüßen Sie herzlich zur ersten Ausgabe des Newsletters für digitale Jugendbeteiligung des Gemeinschaftsprojekts jugend.beteiligen.jetzt.

Auf der gleichnamigen Plattform finden Sie seit Oktober 2016 hilfreiche Informationen rund um das Thema digitale Jugendbeteiligung und die Aktivitäten von jugend.beteiligen.jetzt: Aktuelle Informationen und Termine, gute Projektbeispiele aus der Praxis, Argumentationshilfen, Leitfäden, Toolbeschreibungen und Fortbildungsangebote.

In den letzten Monaten waren wir bereits in ganz Deutschland auf Fachveranstaltungen unterwegs, um uns vielfältig mit denen auszutauschen, die in unterschiedlichen Formen
im Feld der Beteiligung aktiv sind. Wir haben Bedarfe erfragt, anschauliche Praxisbeispiele gefunden und hilfreiche Tools aufgespürt.

Viele der Impulse aus den interessanten Gesprächen finden Sie auf unserer Plattform www.jugend.beteiligen.jetzt wieder.

Einen Termin möchten wir Ihnen für das kommende Jahr sehr empfehlen: Die Fortbildung „Jugendbeteiligung in der digital geprägten Gesellschaft“. Diese Qualifizierung zu wichtigen Fragen der digitalen Jugendbeteiligung bieten im März jugend.beteiligen.jetzt und das Institut für Jugendarbeit Gauting gemeinsam an. Wir würden uns sehr freuen, Sie dort zu begrüßen. Weitere Informationen finden Sie unten in der Terminvorschau.

Wir freuen uns auch auf Ihre Anregungen und einen regen Austausch, um die Teilhabe und das Mitgestalten von Jugendlichen sichtbar verstärken zu können.

Diskutieren Sie mit uns auf:
facebook.com/Jugendbeteiligung.de
twitter.com/jugendbeteiligt

Wir wünschen Ihnen schöne und besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr 
Isgard Walla, Projektleitung jugend.beteiligen.jetzt

Inhalt

Über uns: jugend.beteiligen.jetzt ist online!
Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks am Stand von jugend.beteiligen.jetzt auf der Jugendmeile © Jugendpresse Deutschland/Maximilian Gens
Dass Jugendliche zukünftig auf digitalen Wegen mehr an und in Politik und Gesellschaft beteiligt werden, dafür setzt sich jugend.beteiligen.jetzt ein. Mit der gleichnamigen Plattform bieten wir seit Anfang Oktober aktuelle Informationen, gute Projektbeispiele aus der Praxis, Argumentationshilfen, Toolbeschreibungen und vieles mehr ... mehr

Gute Praxis: Offenbach will dauerhafte Beteiligung etablieren
Mach mit! © Verbandsgemeinde Offenbach/Queich
Die Verbandsgemeinde Offenbach (VGO) an der Queich will dauerhaft die Jugendbeteiligung stärken und setzt dabei sowohl auf Methoden im Offline- als auch im Online-Bereich. Es gibt eine Facebook-Gruppe und eine eigene Seite auf der Plattform ypart.eu. Hier können die Teilnehmenden Ideen für die VGO posten, diskutieren und abstimmen. Neben der Verbesserung der Busverbindungen hat sich ein Fitness-Platz bzw. ein Freelethics-Platz als weiteres Hauptthema herauskristallisiert ... mehr

Gutes Werkzeug: Mit Camper Barcamps organisieren
Barcamp erstellen mit Camper, Screenshot: barcamptools.eu
Camper ist ein Tool, das die Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation eines Barcamps unterstützt. Es bietet eine einfach zu handhabende Software für alle, die Barcamps als Konferenztyp für Partizipationsprojekte in der Jugendarbeit ausprobieren wollen. Zudem ist die Software auch für alle Erfahrenen und Unerfahrenen interessant, die an Barcamps teilnehmen möchten ... mehr

Hintergrund: Gute Gründe für digitale Jugendbeteiligung
jbj-Icon Gute Gründe © DKJS/Studio GOOD
Noch nicht überzeugt von digitaler Jugendbeteiligung? Dabei gibt es gute Gründe für den Einsatz von digitalen Tools bei der Beteiligung junger Menschen. Gute Jugendbeteiligung fördert den Austausch zwischen Generationen, fördert innovative und zukunftswirksame Ideen, stärkt demokratische Kompetenzen und führt nicht zuletzt zu passgenauerer Politik und Planung ... mehr

Aktion: Machen Sie mit beim Tag der Bildung am 08.12.2016!
Bildungskette zum Tag der Bildung © DKJS
Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und SOS Kinderdörfer weltweit den Tag der Bildung ins Leben gerufen. Der 8.12. soll nun regelmäßig höchstmögliche Aufmerksamkeit für das Thema Bildung erreichen. Wir möchten in den sozialen Medien auf den Tag der Bildung aufmerksam machen, der 2016 im Zeichen der Vielfalt steht. Unterstützen Sie die Idee der Bildungskette aus Fotos – gemeinsam stehen wir für mehr Bildungschancen in einer vielfältigen Gesellschaft ein ... mehr

Rückblick I: Webdays – Jugendliche diskutieren mit Expert*innen
Snapchat-Profilbild der WebDays
Die anwesenden 60 Jugendlichen formulierten in vier Workshop-Phasen Forderungen an die Politik. Entwickelt wurden außerdem eigene medienpädagogische Projektideen, um der eigenen Peergruppe aber auch Älteren und Senioren die Themen Datensicherheit und Verbraucherschutz näher zu bringen ... mehr

Rückblick II: jugend.beteiligen.jetzt beim #BePart Summit
Präsentation der Gruppenarbeit © DKJS
Die Möglichkeiten digitaler Partizipation Jugendlicher an politischen Entscheidungsprozessen standen im Vordergrund des dreitägigen #BePart Summit in Berlin. Vom 14. bis 16. November 2016 tauschten die insgesamt knapp 50 Teilnehmenden ihre Erfahrungen zu den verschiedenen Aspekten digitaler Jugendbeteiligung aus und erarbeiteten zukünftige Arbeitsschwerpunkte ... mehr

Terminvorschau


jugend.beteiligen.jetzt – für die Praxis digitaler Partizipation ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e. V., initiiert und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ unterstützt die Einbindung des Vorhabens in die gleichnamige Jugendstrategie des BMFSFJ.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
Tempelhofer Ufer 11
10963 Berlin
Deutschland


isgard.walla@dkjs.de
www.dkjs.de
CEO: Dr. Heike Kahl